Unser Verein

Atticus e.V.

TEDxDresden wird vom Dresdner gemeinnützigen Verein Atticus e.V. organisiert.

Atticus e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, welcher sich für die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes und den Abbau von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit einsetzt. Der Verein wurde im Mai 2016 in Dresden gegründet und besteht derzeit aus 30 ehrenamtlichen Mitgliedern aus 5 Nationen.

„In welcher Gesellschaft wollen wir zusammenleben? Wie schaffen wir es, zu einem Miteinander zu kommen, in dem kein Mensch, gleich welcher Religion, Abstammung, sexueller Orientierung, Einkommen, Familienstand, Alter, physische oder psychischer Beeinträchtigung benachteiligt wird?“ Der Verein möchte durch praktische Projekte und konstruktiven Diskurs Antworten auf diese Fragen finden und einem breiten Publikum zugänglich machen.

Atticus e.V. realisiert verschiedenste Projekte und Veranstaltungen. Von Seminaren in Verwaltungen und Firmen über Entwicklungsprojekte im afrikanischen Burkina Faso, bis hin zu Kooperationsprojekten unterschiedlicher Partner betätigt sich der Verein in einem breiten Spektrum demokratiestärkender Projekte. Zwei der Hauptformate des Vereins sind TACHELES und „lesen verbindet“. TACHELES ist eine Veranstaltungsreihe für alle Menschen in und um Dresden. Bekannte Persönlichkeiten des politischen und gesellschaftlichen Lebens sprechen im Rahmen von Podiumsdiskussionen über aktuelle Herausforderungen unserer Gesellschaft. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, neue Blickwinkel zu entdecken und sie als Impulse für das eigene Nachdenken und Handeln zu nutzen sowie beispielgebend für eine respektvolle Diskussionskultur zu wirken. Bei der Veranstaltungsreihe „lesen verbindet – Menschen und ihre Bücher“, stellen bekannte Dresdner und sächsische Prominente Bücher vor, welche Sie im Laufe ihres Lebens sehr geprägt haben und relevante aktuelle gesellschaftliche Themen behandeln.
Unser Vereinszweck lautet:

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung der politischen und interkulturellen Bildung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur, des Völkerverständigungsgedankens sowie der Inklusion. Der Verein will auf diese Weise seinen Beitrag dazu leisten, Dresden als eine weltoffene demokratische Stadt zu gestalten. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

  • die Durchführung von Veranstaltungen und Projekten, mit denen auf eine Achtung der Menschenwürde für alle Teile der Bevölkerung hingewirkt wird,
  • die Organisation von gemeinnützigen Projekten, z. B. zur Förderung des Zugangs für alle Bevölkerungsgruppen zu von Dritten durchgeführten Veranstaltungen für Kultur und Sport und
  • die Förderung der Inklusion mittels geeigneter Veranstaltungen und Projekte

(2) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke – im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. (vgl. § 52 Pkt. 10 und 25).
(3) Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
(4) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.