+++ Anthony Hyman wird aus persönlichen Gründen nicht an der TEDxDresden 2019 teilnehmen. Das gesamte TEDxDresden Team bedauert die Umstände sehr und möchte sein ausdrückliches Mitgefühl aussprechen. +++

Anthony Hyman ist ein britischer Zellbiologe und Direktor des Max-Planck-Instituts für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden.

Anthony ist einer der einflussreichsten Zellbiologen unserer Zeit. Seine Forschung fokussiert sich auf Mikrotubuli - kleine zylindrische Polymere in lebenden Zellen - und ihre Rolle in der Zellteilung, der mitotischen Spindelpositionierung und der Zellpolarität.

Seine Faszination für Zellteilung beschreibt Anthony so: "Während ich in John Whites Labor arbeitete, begann ich mich für das Zytoskelett zu begeistern, da es wie eine kleine Maschine in einer Zelle funktioniert. [...] Damals wollte ich nicht an DNA oder ähnlich trivialen Themen arbeiten. Zellteilung war voller kleiner Maschinen, wie eine Schatzkiste mit interessanten Fragestellungen." [inoffizielle Übersetzung, hier das ganze Interview]

Anthony studierte Zoologie an der University of London und erlangte 1988 seinen PhD am King's College in Cambridge (UK). Im Jahr 1999 wurde Anthony einer der vier Gründungsdirektoren des Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden, für das er von 2010 und 2013 federführender Direktor war. Er ist ebenfalls Mitglied der European Molecular Biology Organization und Fellow der Royal Society.

Für seine bahnbrechende Forschung auf dem Gebiet der Zellteilung wurde Anthony 2011 mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis und 2017 mit der Schleiden-Medaille ausgezeichnet.