Khadija Ihsane arbeitet als Eisenbahningenieurin in Dresden und kommt ursprünglich aus Casablanca, Marokko.

Nach ihrem Abschluss im Fach Ingenieurswissenschaften in Marokko beschloss Khadija, ihr Studium in Deutschland fortzusetzen, und begann 2014 mit einem 2-jährigen Master-Programm an der TU Dresden. Zwei Jahre später stieß bei der Jobsuche auf Schwierigkeiten und stellte fest, wie sehr sie und ihre französisch- oder englischsprachigen Freunden unter sich gelebt hatten, ohne viel Kontakt zu den Menschen vor Ort aufzubauen.
Mit Französisch als Muttersprache wäre es naheliegend gewesen, nach Frankreich oder nach Marokko zurückzugehen, um dort eine Arbeitsstelle zu finden. Sie entschied sich jedoch ganz bewusst dafür, in Deutschland zu bleiben, von vorne anzufangen und die Sprache zu lernen.

Seither haben die zahlreichen Begegnungen mit den Menschen vor Ort und ihre Arbeit in einem deutschen Unternehmen ihr Leben hier in Deutschland grundlegend verändert.

  • Beruf: Eisenbahningenieurin
  • Geburtsjahr: 1992