Johannes Bittner ist Arzt, Sozialunternehmer und Project Manager in der Bertelsmann Stiftung.

Johannes arbeitet an Projekten, die Digitalisierung in den Dienst der Gesellschaft stellen. Beispielsweise gründete und leitete er fünf Jahre das vielfach ausgezeichnete Dresdner Sozialunternehmen “Was hab’ ich?“, welches Patienten über eine Onlineplattform befähigt, ihre medizinischen Befunde zu verstehen. Seine Überzeugung ist, dass Digitalisierung gesellschaftliche Probleme in vielen Lebensbereichen mindern und lösen kann – wie die von ihm initiierte Plattform ichhelfe.jetzt: Hier werden Helfer und Hilfsbedürftige online miteinander verbunden, um beispielsweise Geflüchtete besser in die Gesellschaft zu integrieren und eine neue Helferkultur zu etablieren. Die Webseite wurde 2016 von der Europäischen Kommission als eines der zehn wirkungsvollsten Flüchtlingsprojekte Europas ausgezeichnet.

Seit 2016 arbeitet Johannes als Project Manager im Projekt “Der digitale Patient” der Bertelsmann Stiftung daran, Digitalisierung in der Medizin für Patienten nutzenstiftend zu gestalten. Er schloss seine Promotion an der Universität zu Köln ab, nachdem er in Kiel und Dresden Humanmedizin studiert hatte.

Foto: Amac Garbe