Ju van Dölzschen ist eine One-Man-Band aus Gitarre, Klarinette, Saxophon, Gesang und vielem mehr.

 Justus Friedrich Schlät wurde als Sohn zweier Berufsmusiker geboren. Schon mit fünf Jahren besuchte er seine ersten Blockflötenstunden und sang im Grundschulchor „Die Dölzschner Spatzen“. Mit Rolf Zuckowski sammelte er auf dem Dresdner Striezelmarkt, im Meißner Theater und auf einem großen Benefizkonzert in der Color Line Arena in Hamburg erste Bühnenerfahrungen. Ab seinem neunten Lebensjahr lernte Justus am Heinrich-Schütz-Konservatorium Klarinette und spielte erfolgreich bei vielen Wettbewerben und im Ensemble „Black & White“ Bassklarinette. Seit seinem 8. Lebensjahr wünschte er sich zu Weihnachten immer Instrumente und brachte sie sich alle autodidaktisch bei.

Seit 2016 ist er nun als One-Man-Band mit seiner Loop-Station unterwegs. Hier nimmt er live das Spiel seiner Gitarre, Klarinette, seinem Saxophon und vielem mehr auf. Auf den entstehenden Klangteppich singt er schließlich und zieht die Zuhörer in seinen Bann. Zu Beginn war er viel auf den Dresdner Straßen und in Bars der Landeshauptstadt unterwegs. Mittlerweile spielt er immer häufiger bei privaten Veranstaltungen und schaffte es somit wortwörtlich von den Straßen auf die Bühnen. Damit konnte er sich seinen großen Traum erfüllen, als freier Musiker zu leben.