In Sachsen geboren, in Niedersachsen groß geworden, fast 20 Jahre in den USA sowie zehn Jahre in der Schweiz gearbeitet, versteht sich Martin Gillo als Grenzgänger. Das gleiche gilt für das Berufsleben: Er lehrte an der University of Washington in Seattle, USA, an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, war sechs Jahre Unternehmensberater in Deutschland und den USA, war von 1980 bis 1989 Personaldirektor in den USA, dann 1989 bis 1999 in Europa und danach bis 2002 Personalchef einer US Fabrik in Dresden. Als Quereinsteiger in die Politik war er zunächst sächsischer Wirtschafts- und Arbeitsminister, ab 2004 sächsischer Landtagsabgeordneter, und von 2009 bis 2014 sächsischer Ausländerbeauftragter. Seit 2017 hat er einen Lehrauftrag an der TU Dresden beim Lehrstuhl Umweltökonomie. Er lehrt dort Scenario Planning, immer mit einem Planungszeitraum von 25 Jahren.

  • Warum ich TEDxDresden unterstütze: TEDxDresden zu unterstützen ist Herzensangelegenheit. Als lebenslanger Lerner kennt er TEDx Vorträge seit vielen Jahren. Er weiß, wie sehr wir alle von den Vorträgen von TEDx profitierten können, in denen Experten aus aller Welt ihre Ideen mitreißend vorstellen.
  • Was Dresden gut gebrauchen kann: TEDxDresden bringt den Geist der Weltoffenheit auch in unsere Stadt. Wer die Geschichte unserer Stadt kennt, weiß, dass sie am meisten in den Zeiten aufblühte, in denen sie sich als weltoffen zeigte.
  • Mein Lieblings TED Talk: TED-Lieblingsvorträge hat er viele. Dazu gehören Max Tegmark über das Multiversum, Esther Perel über das Geheimnis langfristiger Beziehungen und Dave Evans über Design your life, also wie wir unser Leben ganz konkret konstruieren und glücklich werden können.
  • Webseite: http://martin.gillo.co/